Nepomuk Kirche

Im Jahr 1913 erlebte Breslau die große Jahrhundertausstellung, über die Sie in der Rubrik O HALI lesen können. Die kleine Holzkirche des heiligen Johannes von Nepomuk, versteckt im Schatten der ausladenden Bäume des Szczytnicki-Parks, ist das einzige Objekt, das die Ausstellung der Friedhofskunst – Teil der größeren Ausstellung – überlebt hat.

Die Kirche wurde im fünfzehnten oder sechzehnten Jahrhundert in Stary Koźle in Oberschlesien errichtet. Zu der Zeit, als die Eröffnungsfeier der Jahrhunderthalle vorbereitet wurde (1913), erwartete die Kirche… der Abriss! Die Entscheidung, die Kirche und ihren Wiederaufbau in den Szczytnicki-Park zu verlegen, sollte zeigen, dass die im Niedergang begriffenen Baudenkmäler geschützt und für künftige Generationen erhalten werden sollten. Dank einer solch noblen Haltung haben wir heute die Möglichkeit, in Raum und Zeit im Park spazieren zu gehen.

website

Ort